Leben verändern - Gesellschaft gestalten
  • gc2
  • Salamu Aleikum

Building Bridges

Jesus erzählt die Geschichte vom Barmherzigen Samariter, um den Menschen um ihn herum zu verdeutlichen, was mit dem "größten Gebot" gemeint ist.

Der Schriftgelehrte antwortete: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, mit ganzer Hingabe, mit all deiner Kraft und mit deinem ganzen Verstand. Und auch deinen Mitmenschen sollst du so lieben wie dich selbst." < Lukasevangelium 27,10 >

Wer ist mein Nächster? Wieviel Hilfe ist genug und ausreichend? Nicht erst seit den Flüchtlingsströmen des Sommers 2015 wird diese Frage in Österreich heiß diskutiert. Das Land hat in den vergangenen Jahrzehnten eine große Zahl an Flüchtlingen und Immigranten aufgenommen. Die Herausforderungen sind für alle Beteiligten groß und es gibt viele Vorbehalte unter den Einheimischen gegenüber den "Fremden". Auf der anderen Seite fühlen sich eben diese Menschen zum Teil ausgegrenzt, leiden unter seelischen Verletzungen durch ihre Flucht und haben kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt, weil eine Ausbildung fehlt oder in Österreich nicht anerkannt wird.

Unsere Projekte zielen darauf, beide Seiten - Fremde und Einheimische - zusammenzubringen und Beziehungen zu ermöglichen. Wir ermutigen Christen und Kirchen, ihr Leben für Fremde und Immigranten zu öffnen und sie daran Anteil haben zu lassen. Auf diese Weise sollen Einheimische die Not ihrer "fremden" Nachbarn sehen und verstehen und dazu beitragen, dass diese Schritte hinein in die österreichische Gesellschaft machen können.

Wie schaut es mit dir aus? Magst du bei dieser großen Aufgabe mithelfen und dazu beitragen, dass Fremde Freunde werden?

 
 
 

Webformular Spender

Bei Fragen kontaktiere bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Du findest uns auch auf:

facebook500twittervimeo

Erlebt

>> (01 September 2017)
Neue Freunde, neue Wege
>> (16 February 2017)
Calm in the storm

Spenden - Hoffnung schenken




*   "Quartalsprojekt"

 

BANKVERBINDUNG

Operation Mobilisation Österreich
Sparkasse Oberösterreich
IBAN: AT522032032100271330
BIC: ASPKAT2LXXX

Der Verwendungszweck ist immer am Ende des jeweiligen Artikels vermerkt!

Nach oben